| 21:23 Uhr

Saransk
Japan jubelt dank Yuya

Yuya Osako (Mitte) köpft Japan zum Sieg.
Yuya Osako (Mitte) köpft Japan zum Sieg. FOTO: dpa / Vadim Ghirda
Saransk. Beim 1:2 gegen Japan gibt es für Kolumbien aufgrund langer Unterzahl nichts zu holen. 

(dpa) Japans Bundesliga-Profis Shinji Kagawa und Yuya Osako haben Kolumbien um Bayern-Star James Rodríguez den Auftakt in die Fußball-WM in Russland kräftig verdorben. Die favorisierten Südamerikaner, die fast 90 Minuten in Unterzahl agieren mussten, verloren am Dienstag in Saransk mit 1:2 (1:1) gegen die cleveren Asiaten. Mittelfeldspieler Carlos Sanchez war schon in der dritten Spielminute des Feldes verwiesen worden, zudem wurde der angeschlagene James erst nach knapp einer Stunde eingewechselt.

Für Japan trafen Kagawa von Borussia Dortmund in der fünften Minute nach einem Handelfmeter und Osako (73.) vom Absteiger 1. FC Köln, der in der kommenden Saison bei Werder Bremen spielt. Für die kämpferisch lange Zeit überzeugenden Kolumbianer schlug vor 40 842 Zuschauern noch vor der Pause James-Ersatz Juan Quintero (39.) zu.

„Die Rote Karte war fatal, das hat uns das Leben sehr schwer gemacht. Japan hat das gut gemacht und die Situation gut ausgenutzt“, sagte Kolumbiens argentinischer Trainer José Pekerman: „Die Japaner haben mehr getan und das Spiel besser kontrolliert. Wir sind in der zweiten Halbzeit ein bisschen müde geworden und haben den Rhythmus verloren.“ Kolumbien erlebte einen Horror-Start. Der Favorit musste nicht nur auf den angeschlagenen James Rodríguez, mit sechs Treffern Torschützenkönig der WM 2014 in Brasilien, in der Startelf verzichten – schon nach drei Minuten waren sie nur noch neun Feldspieler. Sanchez sah die erste Rote Karte des Turniers, nachdem er sich in einen Schuss von Kagawa warf und mit der Hand eine Torchance verhinderte. Den Strafstoß verwandelte Spielmacher Kagawa sicher.

Kolumbien: Ospina - Arias, D. Sanchez, Ó. Murillo, Mojica - C. Sánchez, Lerma - Ju. Cuadrado (31. Barrios), Quintero (59. James Rodríguez), Izquierdo (70. Bacca) - Falcao
Japan: Kawashima - H. Sakai, Yoshida, Shoji, Nagatomo - Hasebe, Shibasaki (80. Yamaguchi) - Haraguchi, Kagawa (70. Honda), Inui - Osako (85. Okazaki) - SR: Damir Skomina (Slowenien) - Zuschauer: 40 842
Tore: 0:1 Kagawa (6./Handelfmeter), 1:1 Quintero (39.), 1:2 Osako (73.) - Rote Karte: C. Sánchez (4.)