| 20:05 Uhr

Kegeln: Riol holt Zusatzpunkt in Düsseldorf

1. Kegel-Bundesliga

Düsseldorf - Riol 5399:5381, 41:37,2:1

Das war ganz knapp: Mit nur 18 Holz verlor der Deutsche Meister KSV Riol sein Auswärtsspiel in Düsseldorf. Bis kurz vor Schluss war der Sieg für die Moselaner drin – so gab es zumindest locker den Zusatzpunkt. Bester Rioler war Marjan Leis. „Das war ein sehr guter Auftritt von uns. Natürlich sind 18 Holz nicht viel. Wir waren nicht weit entfernt von unserem zweiten Auswärtssieg, allerdings sind wir mit jedem Punkt auswärts hochzufrieden“, freute sich Riols Teamchef Anton Krämer. Damit festigt der KSV Platz drei.

Riol:  Knobel 897, Steines 894, Klink 882, Leis 916, Werner 885, Immendorff 907

Heiligenhaus - Gilzem 5362:5000, 53:25, 3:0 Die Eifeler machen in Heiligenhaus die 5000 voll – zum Zusatzpunkt reicht das beim Zweiten aber nicht. Christian Junk war mit 887 Punkten bester Gilzemer. An die Topleistungen von Marcel Grote (924) und André Laukmann (928) im Startblock der Gastgeber kam aber auch er nicht ran. Im zweiten Block hatte Marcel Schneimann (840) unerwartet Probleme. Davon konnten aber nur zwei Gilzemer profitieren. Neben Junk nur Pascal Petry (847) – ansonsten wäre über die Einzelwertungen auch noch der Zusatzpunkt mit etwas Glück möglich gewesen.

Enttäuscht waren die Gäste nicht: Selbst Tabellenführer Oberthal kam bei den starken Gastgebern nicht über 25 Hilfspunkte hinaus.

Gilzem: Fuchs 827, Junk 887, Petry 847, P. Dichter 803, Bartz 827, Hoffmann 809

2. Bundesliga Süd

SKV Trier – KSV Riol II 5057:4431, 45:33, 2:1 Der SKV Trier gewinnt das regionale Duell gegen Riol II zwar am Ende deutlich mit 2:1 - die Gäste können aber trotzdem zufrieden sein: Der Zusatzpunkt geht an den KSV. Dafür sorgten zwei gute Ergebnisse auf Gästeseite: Moritz Valentin (877) und Martin Hoffmann (874) wurden nur vom Tagesbesten Manfred Göbel (884) getoppt.

Der KSV Riol II steht mit 21 Punkten und +3 auf dem vierten Tabellenrang. Trier ist aktuell Siebter. 

SKV: Schmitt 857, Reinert 835, Göbel 884, Backes 816, Klink 873, Poth 792

Riol II: Valentin 877, Mentgen 785, Hoffmann 874, Toepp 831, Leis 769, Langer 295 (nach 46 Würfen verletzt) (red)