| 20:16 Uhr

Kegeln: Riol mit Topspiel zum Hinrundenschluss

1. Bundesliga

KSV Riol - SK Heiligenhaus (Samstag, 16 Uhr, Brunnenschänke)

Spitzenspiel zum Hinrundenabschluss: Der Deutsche Meister Riol empfängt den aktuellen Tabellenzweiten Heiligenhaus. Dabei müssen die Moselaner auf ihren Kapitän Bernardo Immendorff verzichten, der dem Team im November komplett fehlen wird.

„Mit Kai Knobel werden wir diese Position vorne im ersten Block sehr gut besetzen können“, sagt Riols Teamchef Anton Krämer. Knobel, der in seinem bis dato letzten Spiel für die erste Mannschaft zu Hause Tagesbestleistung spielte, wird nach drei Partien im Reserveteam nun also wieder für das Erstligateam zur Kugel greifen.

Gegner Heiligenhaus, für viele Beobachter in diesem Jahr ein heißer Titelkandidat, hat sich im Sommer mit vier prominenten Zugängen aus Holten-Duisburg verstärkt – darunter ist Einzelweltmeister André Laukmann.

Ninepin 09 Iserlohn SK - Eifelland Gilzem (Samstag, 12 Uhr)

Nach dem wichtigen Heimsieg gegen Gelsenkirchen will Gilzem die Tabellensituation gegen Iserlohn weiter verbessern. Die Mannschaft aus Nordrhein-Westfalen ist bei Heimspielen nicht sattelfest – in vier Spielen hat sie fünf Punkte abgegeben.

„Bis auf Christian Junk und mich hat noch kein Spieler in Iserlohn gespielt. Aber unser Kader verfügt über eine große Qualität. Ein Punkt wäre ein großer Erfolg“, sagt Gilzems Pascal Petry, dessen Team aus dem Vollen schöpfen kann.

2. Bundesliga Süd

KSV Oberthall II – SKV Trier (Samstag, 16.30 Uhr

Bei der zweiten Mannschaft des Rekordmeisters Oberthal haben die Trierer die Gelegenheit, den Punktverlust gegen Münstermaifeld aus der Vorwoche wieder gutzumachen.

In dieser Spielzeit zeigen sich die Saarländer zu Hause anfällig und haben bisher in jedem Heimspiel einen Zähler abgegeben. Um etwas mitzunehmen, braucht der SKV laut Kapitän Daniel Klink „mindestens zwei Ergebnisse nahe der 900er-Marke“. ⇥(red)