| 20:08 Uhr

Erziehung
Kleine Kinder nicht zum Reden drängen

Köln. (dpa) Eltern warten oft sehnsüchtig auf den Moment, an dem ihre Kinder mit dem Sprechen anfangen. Dabei sollten sie aber nicht zu ungeduldig sein und den Nachwuchs nicht zum Reden drängen. Gestik und Mimik sind Teil der Verständigung und gehören zur ­Sprachentwicklung dazu, erklärt die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung auf ihrem Portal kindergesundheit-info.de dpa

Was Eltern außerdem besser vermeiden: die Selbstgespräche von Sohn oder Tochter beim Spielen zu unterbrechen – denn Sprechen ist lautes Denken.