| 21:26 Uhr

Kompakt
Kompakt

Die EU-Staaten haben sich trotz starken Drucks der USA vorerst nicht auf neue Sanktionen gegen den Iran einigen können. Bei einem Außenministertreffen in Luxemburg scheiterten Deutschland, Frankreich und Großbritannien am Montag mit dem Versuch, die Zweifel von Ländern wie Italien am Sinn einer solchen Maßnahme auszuräumen.

Wegen Beihilfe zum Mord in 13 335 Fällen hat die Staatsanwaltschaft Stuttgart Anklage gegen einen früheren SS-Wachmann des Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau erhoben. Das teilte ein Sprecher am Montag mit. Der 94-Jährige, der im Raum Mannheim lebt, habe als SS-Angehöriger von Dezember 1942 bis Januar 1943 durch seinen Wach- und Bereitschaftsdienst den Lagerbetrieb und damit die Vernichtungsaktionen unterstützt.

 

Der Fingerabdruck und andere biometrische Daten im Personalausweis sollen nach dem Willen der EU-Kommission Vorschrift werden. So würde es für Terroristen und Kriminelle schwieriger, Dokumente zu fälschen, sagte EU-Innenkommissar Dimitris Avramopoulos.

 

Sechs Monate nach dem Mord an der Journalistin Daphne Caruana Galizia auf Malta haben Schriftsteller auf der ganze Welt die schleppende Aufklärung kritisiert. In einem offenen Brief unter anderem an die EU-Kommission beklagte der Autorenverband Pen International am Montag, dass die Ermittlungen den internationalen Ansprüchen „von Unabhängigkeit, Unbefangenheit und Effektivität“ nicht genügten.

 

Die frühere südkoreanische Präsidentin Park Geun Hye will nach Medienberichten ihre Verurteilung zu 24 Jahren Haft wegen Korruption nicht vor Gericht anfechten. Park habe beim Seouler Bezirksgericht einen Rechtsmittelverzicht eingereicht.⇥