| 20:28 Uhr

Morbach verteidigt Tabellenführung

Fußball-Rheinlandliga: Ellscheid gelingt Befreiungsschlag. Zerf unterliegt deutlich.

SG Malberg - FSV Trier-Tarforst 0:2 (0:0)

Nach drei sieglosen Spielen ist der FSV Trier-Tarforst zurück in der Spur. Bereits nach sieben Minuten hätten die Gäste in Führung gehen können. Philipp Hahn vergab jedoch freistehend vor dem Tor der Hausherren. Vor dem Pausenpfiff vergaben dann auch noch Julian Schneider (13.) und Frank Chalve (37.) beste Möglichkeiten zur Gästeführung. Diesmal rächte sich die mangelhafte Chancenverwertung aber nicht, denn Chalve gelang mit einem Heber über SGM-Keeper Matthias Zeiler die Führung (65.). Kurz zuvor hatte Tarforst Glück, als der Ball nach einem Querpass von Albert Kudrenko (62.) in höchster Not vor der Linie geklärt wurde. Marc Keller machte schließlich den Deckel drauf (76.). „Das war eine sehr gute Leistung von uns. Erst in der zweiten Halbzeit haben wir uns belohnt. Der Sieg ist aber verdient, da wir einfach den Sieg mehr wollten als der Gegner“, bilanzierte Tarforsts Trainer Holger Lemke.

FSV Trier-Tarforst: Dahm-Lackas, Heitkötter (90. Lemke), Gorges, Schneider-Gashi, Keller, Chalve, Hahn (90. Stüber), Picko-Herkenroth (84. Muciqi)

Tore: 0:1 (65.) Frank Chalve, 0:2 (76.) Marc Keller

Zuschauer: 85

Schiedsrichter: Vincent Hardt (Altendiez)

 

SG Ellscheid - TuS Oberwinter 2:0 (1:0)

Die SG Ellscheid siegt im enorm wichtigen Spiel gegen das Schlusslicht mit 2:0. In einem echten „Drecksspiel“, wie SGE-Coach Niklas Wagner es sagte, behielt die Spielgemeinschaft aus dem Alfbachtal die Oberhand. „Wir sind nicht gut ins Spiel gekommen und haben dem Gegner einige Chancen ermöglicht“, ärgerte sich Wagner. Daniel Neisius verhinderte nach rund zehn Minuten die Führung der Gäste. Fast im Gegenzug gelang Elias Otto nach einer Freistoßvorlage durch Markus Boos die zu diesem Zeitpunkt überraschende Führung (12.). Erst nach 30 Minuten kam Ellscheid auch spielerisch besser in die Partie und vergab vor dem Pausenpfiff zwei Chancen, um für eine kleine Vorentscheidung zu sorgen. Zunächst scheiterte Christoph Gräfen am Keeper der Gäste (35.), ehe Markus Boos die nächste Möglichkeit liegen ließ (40.). Jan Fritz machte es nach der Pause besser und erhöhte auf 2:0 (53.). „Wir haben das Spiel ohne Gegentor überstanden, daher bin ich mit dem Ergebnis zufrieden. Spielerisch war noch Luft nach oben“, sagte Wagner.

SG Ellscheid: Neisius-Augarde, Gräfen, Back, Grommes (71. P. Schmitz)-Ring, M. Schmitz, Fritz, Gayer (87. Riemann), Otto (81. Abuzarad)-Boos

Tore: 1:0 (12.) Elias Otto, 2:0 (53.) Jan Fritz

Zuschauer: 100

Schiedsrichter: Thomas Greßnich (Gusterath)

 

SV Mehring - SG Neitersen 2:0 (0:0)

Der SV Mehring holt den dritten Sieg in Folge und bleibt erneut ohne Gegentor. Vor der Pause wurde das Spiel aufgrund einer Verletzung von Moritz Jost für acht Minuten unterbrochen. Jost wurde mit einem ausgekugelten Handgelenk ins Krankenhaus gebracht und muss sich aller Voraussicht nach einer Operation unterziehen. „Wir mussten insgesamt drei Mal verletzungsbedingt wechseln. Neben Jost verletzten sich auch Robin Eiden mit einer Zerrung und Johannes Diederich mit einem Muskelfaserriss“, ärgerte sich SVM-Coach Frank Meeth. Im zweiten Durchgang klappte es trotz aller Widrigkeiten dann doch noch mit der Führung. Nach Vorarbeit von Selmane nutzte Nico Neumann die Chance zum 1:0 für die Hausherren (73.). Kurz vor dem Ende schraubte Sebastian Schmitt das Ergebnis dann auf 2:0 in die Höhe (88.). „Neitersen hatte kaum eine Chance. Das lag aber auch daran, dass Kontersituationen fahrlässig verspielt wurden“, sagte Meeth.

SV Mehring: Basquit-Eiden (75. Becker), Diederich (40. Littau), S. Dietz, Selmane-Schmitt, Jost (38. Meyer), A. Dietz, Meeth, Neumann-Fuhs

Tore: 1:0 (73.) Nico Neumann, 2:0 (88.) Sebastian Schmitt

Zuschauer: 100

Schiedsrichter: Hamid Rostamzada (Mayen)

 

SG Andernach - SG Hochwald-Zerf 4:0 (2:0)

Die SG Hochwald-Zerf verliert das wichtige Spiel bei der SG Andernach deutlich. Somit ist die SGH seit mittlerweile sieben Spielen sieglos und steht nun erstmals in dieser Saison auf einem direkten Abstiegsplatz. Daniel Kossmann  brachte die Hausherren in Front (22.). Noch vor der Pause gelang Alexander Unruh mit dem schnellen Doppelschlag die Vorentscheidung (24.). „Wir machen individuelle Fehler, die auf diesem Niveau einfach nicht passieren dürfen. Mit dem schnellen 3:0 nach der Pause war das Spiel dann gegessen“, resümierte Fabian Mohsmann von der SGH. Die Köpfe der Gäste gingen nach unten, und die Gegenwehr schien bereits gebrochen. Kurz nach Wiederbeginn der zweiten Hälfte machte Ole Conrad alles klar (48.). Daniel Kossmann sorgte mit dem 4:0 für den Schlusspunkt (75.).

SG Hochwald-Zerf: Koltes-T. Mertinitz, Fisch (55. Haas), Thinnes, R. Mohsmann-R. Mertinitz, Keck (46. Dres), Irsch, Burg (78. Baumeister), Barth-Lorenz

Tore: 1:0 (22.) Daniel Kossmann, 2:0 (24.) Alexander Unruh, 3:0 (48.) Ole Conrad, 4:0 (75.) Daniel Kossmann

Zuschauer: 200

Schiedsrichter: Robert Depken (Koblenz)

 

VfB Linz - SV Morbach 1:3 (0:2)

Der SV Morbach verteidigt die Tabellenführung. Bereits nach 17 Minuten gelang Matthias Ruster die Gästeführung. Sebastian Schell (24.) sorgte nur wenig später für  das 2:0 der Hunsrücker (24.). Nur Sekunden später bekam Morbach einen Strafstoß zugesprochen. Die große Möglichkeit zur frühen Vorentscheidung ließ Morbach allerdings liegen (26.). Kurz nach der Pause erhöhte Jan Weber auf 3:0 für die Gäste (50.). Erst ab diesem Zeitpunkt kamen die Hausherren besser ins Spiel. Fabian Weber gelang der Anschlusstreffer (59.). 

SV Morbach: Görgen-Ruster, Schultheis, Hoffmann, Steinbach-Kaut, J. Weber, H. Weber, Botiseriu, Ercan-Schell

Tore: 0:1 (17.) Matthias Ruster, 0:2 (24.) Sebastian Schell, 0:3 (50.) Jan Weber, 1:3 (59.) Fabian Weber

Zuschauer: 180

Schiedsrichter: Alexander Müller (Mendig)