| 21:27 Uhr

Moskau
Polen patzt gegen Senegal

Moskau. Afrikaner siegen 2:1. Völlig misslungene WM-Premiere für Bayern-Star Robert Lewandowski.

(dpa) Schwacher Torjäger, peinliche Aussetzer: Robert Lewandowski hat mit Polen einen kapitalen Fehlstart bei der Fußball-WM hingelegt. Nach dem völlig verdienten 1:2 (0:1) gegen die Auswahl Senegals am Dienstag in Moskau ist das erstmalige Erreichen des Achtelfinals seit 1986 für den Favoriten der Gruppe H in weite Ferne gerückt. Die „Löwen von Teranga“ um Liverpools Topstar Sadio Mané feierten dagegen 16 Jahre nach ihrer ersten Endrunden-Teilnahme ein tolles WM-Comeback und sorgten im fünften Auftritt einer afrikanischen Mannschaft bei dieser WM für den ersten Sieg.

Ein Eigentor des Polen Thiago Cionek, der einen Schuss von Idrissa Gana Gueye abfälschte (37.), brachte die Senegalesen in einer mäßigen Partie vor 44 190 Zuschauern in Führung. M‘Baye Niang nutzte dann in der 60. Minute einen schweren Abwehrpatzer zum 2:0, als er einen fatalen Rückpass von Grzegorz Krychowiak am herausstürzenden Torwart Wojciech Szczesny vorbei spitzelte und ins leere Tor traf. Krychowiaks Anschlusstor per Kopf (86.) kam zu spät. Völlig enttäuschend verlief der Nachmittag im Spartak-Stadion für Polens Hoffnungsträger Lewandowski. Der Bayern-Stürmer konnte bei seiner WM-Premiere viel zu selten seine Klasse zeigen, hatte bis auf einen Freistoß (50.) keine Torchance und konnte so keine Werbung für den angestrebten Wechsel im Sommer machen.

Die Polen taten sich von Beginn an schwer gegen die robusten Afrikaner, die auf ein aggressives Pressing an der Mittellinie und schnelle Konter setzten. Dabei hatten Lewandowski und seine Kollegen mit einer starken Qualifikation die Hoffnungen in der Heimat genährt, dass bei der insgesamt achten WM-Teilnahme Großes gelingen könnte. Der Anschlusstreffer kam für Polen zu spät.

Polen - Senegal⇥ 1:2 (0:1)

Polen: Szczesny - Piszczek (83. Bereszynski), Cionek, Pazdan, Rybus - Krychowiak, Zielinski - Blaszczykowski (46. Bednarek), Milik (73. Kownacki), Grosicki - Lewandowski
Senegal: K. N´Diaye - Wagué, Salif Sané, Koulibaly, Sabaly - Gueye, A. N´Diaye (87. Kouyaté) - Sarr, Niang (75. Konaté), Mané - Diouf (62. N´Doye) - Schiedsrichter: Nawaf Abdulla Shukralla (Bahrain) - ZS: 44 190 (ausverkauft) - Tore: 0:1 Cionek (37./Eigentor), 0:2 Niang (60.), 1:2 Krychowiak (86.)

(dpa)