| 20:14 Uhr

Koblenz
Radsport: Zabel bekommt Job bei Katusha-Alpecin

Koblenz. Der ehemalige deutsche Weltklassesprinter Erik Zabel wird beim Team Katusha-Alpecin sogenannter Performance Manager. Dies teilte das unter Schweizer Lizenz fahrende Team bei seiner Präsentation am Freitag in Koblenz mit.

Der einstige Dopingsünder Zabel unterschreibt einen Einjahresvertrag und soll in der Rennsaison 2019 bei den Frühjahrsklassikern und der Tour de France vor Ort sein. „Der Aufgabenbereich umfasst, die Performance der Rennfahrer zu kontrollieren“, sagte Zabel. Dabei soll es unter anderem um die Leistung, die technische Ausrüstung, das Training oder die Kleidung der Sportler gehen. Damit arbeitet Erik Zabel auch erstmals direkt mit seinem Sohn Rick zusammen, der beim Katusha-Alpecin-Team unter Vertrag steht.