| 21:01 Uhr

Nikosia
Vierter Sieg: Frankfurt nach 3:2 in Nikosia weiter

Nikosia. (dpa) Zittersieg statt Zauber-Fußball: Mit einem mühevollen 3:2 (1:0)-Sieg bei Apollon Limassol hat Eintracht Frankfurt vorzeitig das Ticket für die K.o.-Phase der Europa League gebucht. Luka Jovic (17.

Minute), Sébastien Haller (55.) und Mijat Gacinovic (58.) trafen für den seit nunmehr acht Pflichtspielen ungeschlagenen DFB-Pokalsieger, der die Gegentore von Emilio Zelaya (71./90.+4/Foulelfmeter) und die Gelb-Rote Karte für Marc Stendera (81.) verschmerzen konnte. Nach dem vierten Erfolg im vierten Spiel führen die Hessen die Gruppe H mit zwölf Punkten souverän an. Olympique Marseille ist dagegen nach dem 1:2 bei Lazio Rom schon raus. 5000 Fans begleiteten die Eintracht nach Zypern.