Proteste gegen Schließung der Katasterämter gehen weiter

Proteste gegen Schließung der Katasterämter gehen weiter

Die Proteste gegen die geplante Schließung der Katasterämter in Prüm, Wittlich und Trier halten unvermindert an. Alle Fraktionen des Kreisausschusses Trier-Saarburg appellierten am Abend an die Landesregierung, die Entscheidung für Trier zu überdenken und rückgängig zu machen.

Von der Schließung sind im Oberzentrum rund 70 Mitarbeiter betroffen. Diese hatten in den vergangenen Wochen rund 8000 Unterschriften für den Erhalt der Landesbehörde gesammelt. Die Listen sollen am Freitag, 2. Dezember, der Staatssekretärin im Innenministerium, Heike Raab, in Trier übergeben werden.

Am Freitagmorgen ist eine Kundgebung in Prüm geplant. Hier will die Personalvertretung Raab 9000 Unterschriften in die Hand drücken.

Mehr von Volksfreund