| 17:33 Uhr

Protomartyr

Wire, The Fall, The Walkmen, Interpol … die Vergleiche, denen sich die Post-Punk-Band aus Detroit stellen muss, sind allesamt recht schmeichelhaft.

Da passt es doch wunderbar, dass das vierte Album von Protomartyr gleichzeitig auch ihr bestes ist. Es ist komplexer als die Vorgänger, ohne seine beißende Wucht zu verlieren. Scharfkantig, mitreißend, dunkel. So kann der Herbst kommen. Wir sind gerüstet.

ANSPIELTIPP "Don‘t Go To Anacita" FAZIT Toller Post-Punk.