Radsport: Benoit mit Klassensieg in Luxemburg

Radsport: Benoit mit Klassensieg in Luxemburg

Das Schwalbe Elite Team sorgt weiter für Furore. Die tolle Frühform bei Andre Benoit, die er schon in den Rennen zuvor unter Beweis gestellt hat, hält weiter an.

(wir) Auch im luxemburgischen Kayl konnte sich der 21-Jährige erstklassig platzieren. Und das in einem schweren Rundstreckenrennen mit mehr als 100 Startern aus Deutschland, Luxemburg, Belgien und Frankreich. Auf jeder der zehnmal zu absolvierenden 9,5 Kilometer langen Runde waren je 2,5 Kilometer Steigungen zu nehmen.

Schon beim Start war klar, dass diese selektive Strecke nicht im geschlossenen Feld bewältigt würde. So bildete sich auf er zweiten Runde eine mehr als 20 Fahrer starke Kopfgruppe, in der die "Schwalben" mit Teamchef Markus Zingen, Andreas Fließgarten und Andre Benoit drei Fahrer platziert hatten. Der Rest der Mannschaft kontrollierte das große Feld. Die Strecke forderte an der Spitze ihren Tribut, die Gruppe zerfiel. In der letzten Runde setzten sich zwei Fahrer ab - Andre Benoit konnte nicht mehr folgen. Patrick Gressnich vom Continental Team Differdange gewann den Zielsprint, Andre Benoit den des Verfolgerfeldes, der ihm Rang drei und den Sieg in der Klasse U 23 einbrachte. Andreas Fließgarten wurde am Ende noch 13., Michael Bittner landete auf Rang zehn der U-23-Wertung.

Mehr von Volksfreund