Rahmsuppe mit Bärlauchpesto

Rahmsuppe mit Bärlauchpesto

(für 4 Personen) - 1 Zwiebel - 2 Frühlingszwiebeln - 2 EL Teutoburger Raps-Kernöl - 0,75 l Gemüsebrühe - 150 g Bärlauch-Pesto - 100 g Crème fraîche - 1 Scheibe Toastbrot

(für 4 Personen)1 Zwiebel

2 Frühlingszwiebeln

2 EL Teutoburger Raps-Kernöl

0,75 l Gemüsebrühe

150 g Bärlauch-Pesto

100 g Crème fraîche

1 Scheibe Toastbrot

Zwiebel schälen und fein würfeln, Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden, in einen Suppentopf geben und in heißem Raps-Kernöl glasig andünsten. Salzen, pfeffern, 1 Prise Zucker zugeben, mit Gemüsebrühe auffüllen. Aufkochen und 10 Minuten bei kleiner Hitze halten. Bärlauch-Pesto und Crème fraîche unterheben, Suppe abschmecken. Toastbrot toasten, in Würfel schneiden. Suppe mit Croutons servieren.

Bärlauch-Pesto selbst zubereiten:

150 g Bärlauch

3 Knoblauchzehen

100 g Walnüsse

0,2 l Teutoburger Raps-Kernöl

Salz

Pfeffer

100 g geriebener Pecorino (oder ein anderer Hartkäse)

Bärlauch waschen, abtropfen lassen, Knoblauchzehen abziehen, mit den Walnüssen im Mixer fein zerkleinern. Raps-Kernöl zugeben, salzen, pfeffern und den geriebenen Pecorino unterheben. In Gläser füllen und mit etwas Raps-Kernöl bedecken.

Foto: Teutoburger Ölmühle/Wirths PR