1. Lifestyle Archiv

Ratchet & Clank Trilogy

Ratchet & Clank Trilogy

Schönes Retro-Vergnügen: Wer die Anfänge der erfolgreichen „Ratchet & Clank“-Reihe verpasst haben sollte, kann dies nun nachholen – und wird überrascht sein: Das alte Jump´n Run Prinzip funktioniert auch heute noch herrlich.

Seinen ersten großen Auftritt hatte das katzenähnliche Wesen namens Ratchet im Jahre 2001 auf der Playstation One. Durch einen Zufall zusammengebracht, durften Spieler mit Ratchet und dem kleinen Roboter Clank das Universum vor fiesen Weltenzerstörern retten. Sony hatte bereits vor zwei Jahren die ersten drei Abenteuer der beiden auf eine Blu-ray gebannt und grafisch etwas aufgefrischt - für die PlayStation 3. Dabei blieb der Charme der alten Spiele durchaus erhalten. Nun kommen auch Besitzer der PS Vita in diesen einmaligen Genuss der Reihe.

Lang, lang ist's her.

Was aus heutiger Sicht merkwürdig erscheint, war vor etwa dreizehn Jahren oftmals Spielestandard: Die frei bewegbare Kamera war ein Novum, freies Speichern nicht vorgesehen und eine großartige Einführung (Tutorial) für die Steuerung nicht nötig. Hier ging es direkt ins Spielgeschehen, ohne lange rumzueiern und sich mit dutzenden Opionsmenüs zu beschäftigen. Trotz - oder gerade wegen - dieses Spieleinstiegs, macht das kampfbetonte Jump´n Run auch heute noch Spaß. Besonders gelungen ist die grafische Umsetzung: Die Auflösung wurde für das Display von Sonys Handheld optimal angepasst - bis auf die Videos, was nicht weiter schlimm ist. Ansonsten können Zocker das Spiel eins zu eins nachspielen. Früher hätte ich für eine tragbare Version dieses Klassikers glatt töten können. Heute lehne ich mich gemütlich zurück und genieße den Klassiker von damals.

Im ersten Abenteuer reisen Rachtet & Clank von Planet zu Planet, um die Vernichtung des Universums zu verhindern. Dass dabei bereits besuchte Planeten später erneut erforscht werden können, wenn man sich bessere Ausrüstung verdient hat, funktioniert auch im Jahre 2014 immer noch als motivierende Antriebsfeder - auch bei aktuellen Titeln. Waren Teil 1 und Teil 2 noch als reine Soloabenteuer geplant, darf man sich im dritten Teil gemeinsam mit einem Freund ins Abenteuer stürzen.

Fazit.

Auch wenn die Grafik und der Sound nicht mehr auf dem aktuellen Stand der Dinge sind, erleben Kenner einen angenehmen Trip in die Anfangszeit der Playstation-Ära - einfach herrlich. Jüngere Semester können auf diese Art echte Spielgeschichte schnuppern und sehen, wie wir früher gezockt haben. Gerade bei einem Preis von rund 30 Euro können Käufer hier kaum was falsch machen. Denn das sympathische Jump'n Run punktet auch heute noch mit Witz und Charme. Wer es jedoch etwas actionlastiger mag, sollte auf den nächsten Titel der Entwickler warten: Ende des Jahres bringt Insomniac die Spieler mit "Sunset Overdrive" für die Xbox One ordentlich ins Schwitzen.

Genre: Jump´n Run, Adventure
Für: PS Vita, PS 3 // Entwickler: Insomniac // Publisher: Sony Entertainment
Spieler: 1 // Online: ja // USK: Ab 12 Jahre
Internet: de.playstation.com/ratchettrilogy/