1. Region

10.000 Liter Milch landen auf Wiese

10.000 Liter Milch landen auf Wiese

„Das war erst der Anfang“, sagt Milchbauer Johann Hirt aus Kahren. Gemeinsam mit drei Berufskollegen füllte er Gülletanks kurzerhand mit Milch und brachte sie auf einer Wiese bei Saarburg aus.

(doth) „Das ist die Milch von 400 Kühen, knapp 10.000 Liter“, macht Hirt klar, der auf diese Weise auf die existenzbedrohende Entwicklung auf dem Milchmarkt protestiert. Man wolle das so lange weitermachen, bis wieder ein kostendeckendes Wirtschaften möglich ist und hoffe auf immer mehr Mitstreiter.

Von einem Lieferstopp wollen die Bauern zwar absehen, aber: „Wir können unseren Kühen nicht vorschreiben, wieviel Milch sie geben sollen.“ 55 Milchbetriebe mit fast 200 Arbeitsplätzen sind allein im Landkreis Trier- Saarburg in der Existenz bedroht.

Aus Solidarität war auch Landmaschinenhändler Klaus Metrich zu der spektakulären Protestaktion gekommen. Er weiß: „Uns trifft die Krise in der Milchwirtschaft später, aber nicht weniger hart.“