13-jähriger Schüler von Bus angefahren

13-jähriger Schüler von Bus angefahren

Nach Schulschluss ist ein Bitburger Schüler am Dienstagmittag von einem Bus erfasst worden. Ob der Unfall mit dem Gedränge nach Schulschluss zusammenhängt, steht noch nicht fest.

(pwr) Ein 13-jähriger Schüler ist nach Schulschluss gegen 13.20 Uhr auf dem Zentralen Omnibusbahnhof (Zob) in Bitburg von einem Bus angefahren und dabei am Bein verletzt worden. Er wurde ins Krankenhaus gebracht. Laut Zeugenaussagen soll der Schüler in Höhe der Parkplätze abseits des Wartesteigs von dem anfahrenden Bus erfasst worden und dabei unter den vorderen Bereich des Fahrzeugs geraten sein. Den genauen Unfallhergang möchte die Polizei aber zunächst noch prüfen. Zum Unfallzeitpunkt hielten sich am Zob mehrere Hundert Schüler auf, die nach Schulschluss auf die Busse warteten. Ob allerdings das zu diesen Zeiten übliche Gedränge den Unfall begünstigt hat, steht noch nicht fest. Die Bushaltestelle musste nach dem Unfall nicht gesperrt werden. Im Einsatz waren ein Krankenwagen und der Notarzt.

In den vergangenen Monaten sind immer wieder Unfälle an Busbahnhöfen der Region passiert. Im Oktober wurde die Diskussion um die Sicherheit bei der Schülerbeförderung angefacht, als ein 15-jähriges Mädchen am Neuerburger Busbahnhof nach Schulschluss angefahren wurde und dabei eine Gehirnerschütterung, Prellungen und Schürfwunden erlitt. Die Stadt handelte schnell, entfernte Stolpersteine und ließ eine gelbe Abstandsmarkierung auf den Wartesteig malen. Doch das konnte einen weiteren Vorfall im November nicht verhindern: Eine 16-Jährige Schülerin ist dabei von einem Bus erfasst und zu Boden geschleudert worden. Das Mädchen blieb unverletzt. Im November hatte der TV auch die Situation am Zob in Bitburg untersucht: Dort herrschte zwischen 13 und 13.30 Uhr großes Gedränge auf den Wartesteigen und auf den Zufahrtswegen für die Busse.

In puncto Sicherheit hat sich rund ums Zob aber zuletzt nichts getan. Unabhängig von der Berichterstattung im TV haben allerdings die Busunternehmen ein Sicherheitstraining für Fünftklässler an den Bitburger Schulen angeboten.

Mehr von Volksfreund