1. Region

16-Jährige an Meningitis erkrankt

16-Jährige an Meningitis erkrankt

Eine 16-Jährige aus dem Kreis Trier-Saarburg wurde am Sonntag mit dem Verdacht auf eine Hirnhautentzündung in ein Trierer Krankenhaus eingeliefert.

(wie) Am Sonntagabend fühlte sie sich plötzlich schlecht. Nach einem Handballspiel hatte eine 16-Jährige aus dem Kreis Trier-Saarburg sehr hohes Fieber. Es sei ihr gar nicht gut gegangen, sagt Thomas Müller, Sprecher der Kreisverwaltung Trier-Saarburg. Das Mädchen wurde sofort in ein Trierer Krankenhaus eingeliefert, Verdacht: Meningitis (Hirnhautentzündung). Bislang liegen laut Müller noch keine Ergebnisse der Laboruntersuchungen vor, doch deuteten alle Symptome auf eine Meningokokken-Infektion hin. Der Zustand des Mädchens wird als stabil bezeichnet. Um eine Ansteckung weiterer Personen zu verhindern, wurden die Familie des Mädchens und die Sportlerinnen, mit denen sie am Sonntag Kontakt hatte, vom Gesundheitsamt ausfindig gemacht und über mögliche Risiken informiert. Vorbeugend wurde ihnen Antibiotika verabreicht.