1. Region

16-jähriges Mädchen an Weiberfastnacht vergewaltigt

16-jähriges Mädchen an Weiberfastnacht vergewaltigt

Eine junge Frau ist an Weiberfastnacht mitten in Trier durch einen bislang unbekannten Täter vergewaltigt worden. Das Mädchen war auf dem Weg von ihrer Arbeitsstelle, als der Täter sie überfiel. Die Polizei sucht Zeugen.

(red) Der unbekannte Täter hatte die 16-Jährige gegen 17.30 Uhr ab der Böhmerstraße im Bereich des dortigen City-Parkhauses durch die Walramsneustraße bis in die Kutzbachstraße verfolgt. In der Einfahrt zu einer Tiefgarage in der Kutzbachstraße in Trier vergewaltigte er sein Opfer. Das Mädchen leistete in der Anfangsphase Widerstand, sie kratzte den Täter dabei im Gesicht und am Hals. Unmittelbar vor der Tat ging laut Polizei ein älterer Passant durch die Kutzbachstraße in Richtung Innenstadt, möglicherweise hat dieser Zeuge die Annäherung des Mannes beobachtet und/ oder kann sachdienliche Hinweise zur Sache machen.

Die Polizei beschreibt den Täter folgendermaßen:
- männlich,
- ca. 30 Jahre alt,
- ca. 185 cm groß und schlank,
- dunkler, südländischer Typ,
- zur Tatzeit 3 – Tage Bart,
- kurzes, im Stirnbereich gerade geschnittenes Haar mit auffälligen Koteletten, welche schräg in Richtung Mund verlaufen,
- auffällige, etwa waagerecht verlaufende, dunkle Verfärbung eines der Schneidezähne im Oberkiefer,
- rechtes Ohr mit Ohrstecker in Form eines Delphins,
- spricht deutsch mit ausländischem Akzent.

Bedingt durch den Widerstand des Mädchens müsste der Mann Verletzungen im Gesichts- und Halsbereich aufweisen. Er trug ein schwarzes T-Shirt mit Rundhalsausschnitt, rautenförmiges Emblem im linken Brustbereich, schwarze, halblange, gerade geschnittene Winterjacke aus glattem Stoff, hellblaue Jeans und schwarze Textil-Sportschuhe.

Die Polizei fragt; Wer kennt diesen Mann und/oder kann sachdienliche Angaben zur geschilderten Tat machen. Wer hat den Mann möglicherweise bereits in den vergangenen Tagen vor der Tat in der Zeit zwischen ca. 7.15 Uhr und ca. 15.15 Uhr im Bereich des City-Parkhaus, Böhmerstraße im Bereich des Altenheims Böhmerkloster, oder Nikolaus-Koch-Platz gesehen? Insbesondere der ältere Passant, welcher unmittelbar vor der Tat durch die Kutzbachstraße in Richtung Innenstadt ging, ist ein wichtiger Zeuge? Zeugen werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Trier, Tel. 0651/ 9779- 2290, in Verbindung zu setzten.