1. Region

16-jähriges Mädchen vergewaltigt

16-jähriges Mädchen vergewaltigt

Eine 16-Jährige wurde an Weiberfastnacht mitten in Trier überfallen und vergewaltigt. Sie war auf dem Heimweg von ihrem Arbeitsplatz, als der Täter sie in eine Tiefgarage zerrte. Die Polizei sucht Zeugen.

(jp) Donnerstagnachmittag, 17.30 Uhr: Die junge Frau hat gerade Feierabend gemacht und befindet sich zu Fuß auf dem Heimweg. In der Böhmerstraße in Höhe des City-Parkhauses nimmt der Täter die Verfolgung auf. Er folgt der 16-Jährigen durch die Walramsneustraße bis in die Kutzbachstraße. Dort greift er an und zerrt sein Opfer in die Einfahrt einer Tiefgarage. Die junge Frau wehrt sich, sie kratzt den Täter am Hals und im Gesicht. Doch der Mann lässt sich nicht abwehren, und das Unfassbare geschieht. Mitten unter den fröhlich feiernden Menschenmassen in der Trierer Innenstadt wird sie vergewaltigt.

Die Eltern erstatteten am Freitag Anzeige bei der Polizei, die diesen Fall deshalb erst am Wochenende meldete (volksfreund.de berichtete am Samstag). Die 16-Jährige beschreibt den Täter sehr genau: 30 Jahre alt, 1,85 Meter groß und schlank, dunkler, südländischer Typ, Drei-Tage-Bart. Er trug kurzes, im Stirnbereich gerade geschnittenes Haar mit Koteletten, welche schräg in Richtung Mund verlaufen. Auffällig ist auch eine waagerecht verlaufende, dunkle Verfärbung eines der Schneidezähne im Oberkiefer. Im rechten Ohr trug er einen Stecker in Form eines Delfins. Außerdem müsste der Mann Kratzspuren im Gesicht und am Hals haben. Er trug ein schwarzes T-Shirt mit Rundhalsausschnitt, eine schwarze Winterjacke aus glattem Stoff, hellblaue Jeans und schwarze Textil-Sportschuhe.

Die Polizei sucht insbesondere einen älteren Passanten, der unmittelbar vor der Tat durch die Kutzbachstraße in Richtung Innenstadt ging. Dieser und andere Zeugen werden gebeten, sich mit der Kripo unter 0651/ 9779- 2290 in Verbindung zu setzten.