2,6 Millionen Euro für die Astrid-Lindgren-Schule

2,6 Millionen Euro für die Astrid-Lindgren-Schule

Das Land Rheinland-Pfalz hat der Prümer Astrid-Lindgren-Schule in Prüm Fördermittel in Höhe von 2,639 Millionen Euro aus dem Sonderprogramm „Investitionspakt“ zugesagt, das gab Innenminister Karl Peter Bruch am Freitag in Mainz bekannt.

(ch) Das Geld soll vor allem für die energetische Sanierung des Schulgebäudes eingesetzt werden. Das Ziel dieses Sonderprogramms ist es, soziale Infrastruktureinrichtungen wie Schulen innerhalb von Stadterneuerungsgebieten zu sanieren und die Unterrichtsbedingungen zu verbessern, so Bruch. Die Prümer Schule sei zwar nicht direkt in den Prümer Sanierungsgebieten Bahngelände oder Stadtkern, diese lägen aber im Einzugsbereich der Schule. „Damit passt die Maßnahme gut in das Förderprofil“, sagt Bruch.

Mehr von Volksfreund