1. Region

2,7 Millionen Euro für Umbau des Ex-Berufsschulgebäudes in Daun

2,7 Millionen Euro für Umbau des Ex-Berufsschulgebäudes in Daun

Größter Brocken unter den Investitionsvorhaben des Kreises Vulkaneifel für das laufende Jahr ist der Umbau des ehemaligen Berufsschulgebäudes in Daun. 2,7 Millionen Euro werden dafür investiert, gefördert wird das Vorhaben mit Mitteln aus dem Konjunkturpaket II.

(sts) Das Gebäude wird nach dem Umbau vom Thomas-Morus-Gymnasium (TMG) Daun genutzt. Am Montag sollen in der Sitzung des Kreisausschusses die Aufträge für die Erd- und Rohbauarbeiten vergeben werden. Das TMG geht seit Beginn des Schuljahrs 2009/2010 neue Wege, es entwickelt sich zum Ganztagsgymnasium (G8GTS), in dem die Schüler nach acht statt wie bisher neun Jahren Abitur machen können. Eine echte Ganztagsschule wird das TMG ab dem Schuljahr 2011/2012 sein, wenn für die dann startenden siebten Klassen die Ganztagsschule verpflichtend sein wird. Zur Ausstattung einer solchen Schule gehört auch eine Mensa. Diese entsteht im früheren Berufsschulgebäude und wird 250 Sitzplätze haben; in einem Dreischichtbetrieb könnten entsprechend ab dem kommenden Schuljahr 750 Schüler verköstigt werden.