A1: Sattelzug verunglückt

A1: Sattelzug verunglückt

Ein mit Zuckersäcken beladener Sattelzug ist am frühen Dienstagmorgen auf der A1 zwischen Trier und Hermeskeil verunglückt.

(red) Gegen 5.15 Uhr kam der Fahrer eines Sattelzugs aus dem Erftkreis infolge Übermüdung in der Gemarkung Beuren Richtung Saarbrücken von der Fahrbahn ab und walzte ca. 200 Meter Leitplanken nieder. Der mit Zuckersäcken beladene Sattelzug blieb dann im Erdreich stecken und wird im Laufe des Vormittags durch einen Schwerlastkran geborgen. Der Fahrer blieb unverletzt. Aus einem Tank der Zugmaschine liefen geringe Mengen Diesel aus, die durch die FFW Hermeskeil unschädlich gemacht wurden. Im Einsatz sind die Autobahnpolizei Schweich und die Autobahnmeisterei Schweich zur Absicherung der Unfallstelle. Zur Bergung des Sattelzuges bleibt die rechte Fahrspur an der Unfallstelle weiterhin einige Stunden gesperrt.

Mehr von Volksfreund