1. Region

A64: Drei Verletzte bei Unfällen im Berufsverkehr

A64: Drei Verletzte bei Unfällen im Berufsverkehr

Insgesamt drei Menschen sind bei zwei Verkehrsunfällen, die sich kurz nacheinander auf der A64 im Berufsverkehr ereignet haben, verletzt worden, zwei davon schwer.

Der erste Unfall ereignete sich nach Angaben der Autobahnpolizei Schweich gegen 18.20 Uhr auf der A64 in Fahrtrichtung Trier-Ehrang. Ein Wagen war auf ein Stauende aufgefahren und hatte so insgesamt drei Autos beschädigt. Verletzt wurde bei diesem Unfall niemand. Den Sachschaden beziffert die Polizei aber auf 30.000 Euro.

Der zweite Unfall passierte knapp eine Viertelstunde später gegen 18.35 rund einen Kilometer entfernt. Wieder fuhr ein Wagen auf ein Stauende auf, wieder wurden drei Autos beschädigt. Diesmal jedoch hatte der Unfall schwerwiegendere Folgen, denn zwei Menschen wurden schwer und einer leicht verletzt. Die Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Den Sachschaden bei diesem Unfall schätzt die Polizei auf etwa 45.000 Euro.

Im Einsatz waren die Rettungsdienste und die Autobahnpolizei Schweich.