Aacher Rat für Studie über B51-Ausbau in Hohensonne

Aacher Rat für Studie über B51-Ausbau in Hohensonne

Einstimmig hat der Ortsgemeinderat Aach am Montagabend einer vom Landesbetrieb Mobilität präsentierten Machbarkeitsstudie für den kreuzungsfreien Ausbau der B 51 in Hohensonne zugestimmt.

Dem Rat und den etwa 20 anwesenden Bürgern wurden zwei Ausbauvarianten vorgestellt. Den Zuschlag erhielt schließlich nach eingehender Diskussion Variante 1. Danach soll die Bundesstraße einige Meter weiter östlich neu angelegt werden. Die bestehende Trasse soll als Zufahrt für den westlichen Teil von Hohensonne dienen. Aus Lärmschutzgründen wird die B 51 tiefer gelegt.

Die Umsetzung bedingt allerdings den Abriss von vier Häusern auf der rechten Seite in Fahrtrichtung Bitburg. Die Verhandlungen zum Kauf der Häuser sind noch nicht abgeschlossen.

Mehr von Volksfreund