Ab März gelten neue Preise für Fahrkarten nach Luxemburg

Kostenpflichtiger Inhalt: Verkehr : So viel zahlen Pendler künftig für Fahrten nach Luxemburg

Ab März gelten neue Preise für Fahrkarten nach Luxemburg. Volksfreund.de zeigt in einer Grafik, wie viel Sie in Zukunft zahlen.

Grenzgänger, die mit Bus und Bahn nach Luxemburg fahren, müssen auch weiterhin für Fahrkarten zahlen – auch wenn ab März im Nachbarland der Nahverkehr kostenlos wird. Allerdings verringern sich die Preise für die grenzüberschreitenden Tickets, wie aus den gestern bekannt gewordenen Tarifen hervorgeht.

Die Jahreskarte von Trier kostet statt 850 auf dann 490 Euro beziehungsweise monatlich statt 72,50 künftig 40,83 Euro. Von Wittlich aus reduziert sich der monatliche Preis von 140,83 auf 105 Euro. Voraussetzung für den kauf dieser sogenannten ÖkoCard ist die Vorlage einer luxemburgischen Arbeitgeberbescheinigung.

Fahrkartenpreise nach Luxemburg. Foto: TV/Scheidweiler, Jonas

Zusätzlich zu der Fahrkarte erhalten die Pendler dann eine Kundenkarte, die sie bei Zugfahrten nach Luxemburg immer dabei haben und bei Kontrollen vorzeigen müssen. Auch die Pendler-Busse werden billiger.

Ein Monatsticket kostet ab März 40 statt derzeit 85 Euro. Diese Preise gelten in der gesamten Region, unabhängig davon, wo man in die Busse einsteigt.

Mehr von Volksfreund