1. Region

Abfall-Transporte kontrolliert: Viele Verstöße

Abfall-Transporte kontrolliert: Viele Verstöße

Bei einer Kontrolle von Abfall-Transporten auf Autobahnen und Bundesstraßen in Rheinland-Pfalz haben Polizei, Zoll und Umweltbehörden am Mittwoch zahlreiche Verstöße festgestellt. Insgesamt seien 20 Verstöße gegen abfallrechtliche und 73 gegen verkehrsrechtliche Bestimmungen festgestellt worden.

Dies teilte das Landeskriminalamt (LKA) in Mainz mit.

Die Folgen: Sechs Strafanzeigen, 31 Ordnungswidrigkeitenanzeigen und 33 Verwarnungen mit Verwarnungsgeld. Wegen technischer Mängel stellten die Beamten 27 Mängelberichte aus. Die Halter der davon betroffenen Lastwagen müssen in einer bestimmten Frist die Beseitigung dieser Mängel nachweisen. Außerdem wurde einigen Lastwagenfahrern die Weiterfahrt untersagt.

Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg, das Saarland, Frankreich, Luxemburg und Belgien hatten am Mittwoch gemeinsam diese Großkontrolle von Abfalltransporten organisiert. Ziel ist vor allem, illegale Mülltransporte aufzudecken. Mit solchen Transporten lassen sich nach Darstellung des LKA hohe Gewinne erzielen. Die erste derartige Kontrolle gab es 2006; seitdem gibt es sie einmal im Jahr.
Auf rheinland-pfälzischem Gebiet wurden am Mittwoch 178 Fahrzeuge überprüft, davon 57 Abfalltransporte. 61 Fahrzeuge wurden beanstandet, davon 23 Müll-Laster.