Absturz war ein Unfall

Absturz war ein Unfall

Keine Hinweise auf eine Straftat oder die Einwirkung Dritter: Das haben die Ermittlungen der Polizei zum Absturz eines 24-Jährigen von einem Felsen an der B 53 (der TV berichtete) ergeben.

Wie der Unfall in Trier-Pallien genau passierte, dazu liegen keine Angaben vor. Der junge Mann aus Kordel war am Sonntagmorgen zehn Meter in die Tiefe gefallen und hatte sich mehrere Knochenbrüche zugezogen. Da er sich aus eigener Kraft nicht mehr fortbewegen konnte, setzte er mit seinem Handy einen Notruf ab. Die Rettungskräfte brachten ihn ins Krankenhaus. (cus)

Mehr von Volksfreund