Alendorf: Abwässer sickern in die Wiese

Alendorf: Abwässer sickern in die Wiese

(vog) Katastrophale Zustände in der Siedlung Arth im nordrhein-westfälischen Alendorf (Kreis Euskirchen): Die Abwässer des Mieters Helmut Hilgers fließen ins Gelände statt in eine Klärgrube. Hilgers kann seit Dezember 2001 die Toilette in seiner Wohnung nicht nutzen, sondern muss sich mit einer Chemietoilette behelfen. Auch die Waschmaschine steht seitdem still. Der Grund: Vermieter Norbert Willms hat keine Klärgrube für die Mietwohnung gebaut. Er ließ die Abwasserrohre in der Wiese hinter dem Haus enden. Die nordrhein-westfälischen Behörden werden dem Vermieter, gegen den mehrere Verfahren laufen, seit zwei Jahren jedoch nicht habhaft.

Mehr von Volksfreund