Amerikaner entschuldigen sich für Fehler

Amerikaner entschuldigen sich für Fehler

Nach den Scheinangriffen amerikanischer Kampfjets auf das Eifeldorf Nattenheim hat die Airbase Spangdahlem nun in ihrer dritten Presseerklärung zu diesem Vorfall Fehler eingeräumt.

Anders als zuvor mehrfach behauptet, habe der F-16-Pilot gegen geltendes Recht verstoßen, weil er die nach 17 Uhr geltende Mindestflughöhe nicht eingehalten habe. Dem Piloten sei vorerst Flugverbot erteilt worden. „Wir bedauern es, falls wir den Bewohnern von Nattenheim, sowie unseren deutschen Gastgebern Sorge bereitet und anfänglich eine falsche Information herausgeben haben”, heißt es in der offiziellen Übersetzung der Pressemitteilung (PDF).