Ampel missachtet: Drei Verletzte nach Kollision

Ampel missachtet: Drei Verletzte nach Kollision

Zwei Schwerverletzte, ein Leichtverletzter – das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls an der Konrad-Adenauer-Brücke in Trier. Einer der beiden Autofahrer hatte offenbar die rote Ampel missachtet.

Der Unfall ereignete sich am Dienstagabend gegen 21.40 Uhr an der Kreuzung Konrad-Adenauer-Brücke/Luxemburger Straße. Weil einer der Autofahrer die rote Ampel missachtete, kam es zum Zusammenstoß zwischen einem aus Richtung Trier-Zewen in Richtung Trier-West fahrenden Mercedes und einem von der Brücke nach Zewen abbiegenden BMW. Welcher Autofahrer den Unfall verursacht hat, dazu machte die Polizei noch keine Angaben.

Während der 58-jährige Daimler-Fahrer lediglich leichte Verletzungen erlitt, wurden der 21-jährige Fahrer des BMW und seine 20-jährige Beifahrerin schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand nach Polizeiangaben Totalschaden. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf etwa 40.000 Euro.

Zeugen des Unfalls werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Trier, Telefon 0651/9779-3210, in Verbindung zu setzen.

Mehr von Volksfreund