1. Region

Anne Weines als Tarforster Ortsvorsteherin eingeführt

Anne Weines als Tarforster Ortsvorsteherin eingeführt

Wechsel an der Spitze des Ortsbeirats Tarforst: In der konstituierenden Sitzung wurde Anne Weines (SPD) als Ortsvorsteherin eingeführt und Vorgänger Marcellus Gehlen (UBM) verabschiedet. Vize-Ortsvorsteher ist Alfons Willems (UBM).

(rm.) Es ist gewissermaßen ein Generationswechsel. Marcellus Gehlen (wird am 25. Dezember 80) und die stellvertretende Ortsvorsteherin Ingeborg Friedrich (75; SPD) hatten sich nicht mehr für die Spitze des Ortsbeirats Tarforst beworben. Ihre Nachfolger sind die direkt gewählte Sozialdemokratin Anne Weines (54) und Alfons Willems (56), den der Ortsbeirat in seiner konstituierenden Sitzung zum Vize-Ortschef wählte.

Der UBM-Kandidat Willems erhielt acht von 14 möglichen Stimmen. Vier fielen auf Michael Fritzenwanker (39; CDU). Bürgermeister Georg Bernarding verpflichtete Anne Weines als neue Ortsvorsteherin und führte sie in ihr Amt ein.

Ihrem Vorgänger Marcellus Gehlen dankte er für das langjährige Engagement für den Stadtteil Tarforst. Als Ortsvorsteher brachte er es auf 15 Jahre. Wie seine frühere Stellvertreterin Ingeborg Friedrich gehört Gehlen weiterhin dem Ortsbeirat des 7000-Einwohner-Stadtteils an. Verabschiedet wurden sechs ehemalige Rats-Mitglieder, die entweder nicht mehr kandidiert hatten oder nicht wiedergewählt wurden: Klaus Natus, Dagmar Wagner-Klugert, Elisabeth Tressel, Christine Queins, Emil Mille und Gudrun Backes.

Am Mittwoch, 23. September, kommt der Ortsbeirat Tarforst zu seiner ersten Arbeitssitzung zusammen. Dann geht es unter anderem um das Stadtteil-Budget. Dem gut 7000 Einwohner zählenden Stadtteil stehen rund 28. 000 Euro zur Verfügung.