Arbeitslosenquote steigt kräftig an: 12.963 ohne Job

Arbeitslosenquote steigt kräftig an: 12.963 ohne Job

In der Region Trier ist die Arbeitslosenquote im Januar auf 4,9 Prozent gestiegen. Das entspricht 2.056 Menschen mehr, die auf Jobsuche sind. Im Dezember lag die Arbeitslosenquote noch bei 4,1 Prozent. In Luxemburg waren im Dezember so viele Menschen auf Stellensuche wie noch nie.

(jka) Mehr Menschen ohne Job: Die Arbeitslosigkeit in der Region Trier ist im Januar um 2.056 auf 12.963 Personen gestiegen. Damit verbunden war ein Anstieg der Arbeitslosenquote um 0,8 Prozentpunkte auf 4,9 Prozent. Im Dezember waren knapp 11.000 Menschen ohne Arbeit.

„Es ist Winter“, fasst Wolfram Leibe, der Chef der Trierer Arbeitsagentur die Situation kurz und knapp zusammen Leibe ist dennoch zuversichtlich, dass die Zahl in den kommenden Monaten wieder sinken wird.

Dabei macht sich vor allem die sogenannte Saison-Arbeitslosigkeit bemerkbar – etwa im Hotel- und Gaststättengewerbe und am Bau. Mit 4,9 Prozent liegt die Quote zwar höher als im Dezember, jedoch nicht so hoch wie im Januar 2009 (5,1 Prozent)

Schlechte Nachrichten gibt es aus Luxemburg: Dort waren im Dezember fast 500 Menschen mehr arbeitslos als im November. Die Arbeitslosenquote stieg auf 6,3 Prozent.

Im Land waren 133.894 Menschen ohne Job – 11,5 Prozent mehr als im Dezember. Der Grund seien in erster Linie jahreszeitliche Einflüsse, wie die Regionaldirektion Rheinland-Pfalz-Saarland der Bundesagentur für Arbeit am Donnerstagmorgen mitteilte. Die Arbeitslosenquote stieg von 5,7 Prozent auf 6,4 Prozent. Im Januar 2009 lag sie bei 6,3 Prozent.

Damit liegen Region und Land aber immer noch unter dem Bundesdurchschnitt. Dort stieg die Quote um 0,8 Prozentpunkte auf 8,6 Prozent.

Mehr von Volksfreund