1. Region

Auch auf dem Hahn und in Luxemburg: Alle England-Flüge gestrichen

Pandemie : Auch auf dem Hahn und in Luxemburg: Alle England-Flüge gestrichen

Das Landeverbot für Flugzeuge aus Großbritannien hat auch Auswirkungen auf die Flughäfen in der Region. Weder auf dem Hahn noch in Luxemburg dürfen derzeit Flüge von der Insel landen. Hintergrund sind Berichte über eine neue, angeblich ansteckendere Variante des Coronavirus.

Der ohnehin schon ausgedünnte Flugplan auf dem Hunsrückflughafen Hahn ist seit heute noch ausgedünnter. Das Landeverbot für Flugzeuge aus Großbritannien betrifft auch den Hahn. Die irische Fluggesellschaft Ryanair hat alle Flüge von und nach Großbritannien zunächst bis 24. Dezember gestrichen. Hintergrund ist die neue Variante des Coronavirus.

Zum Schutz vor der Mutation dürfen in Deutschland seit Montag bis zunächst 31. Dezember keine aus Großbritannien kommenden Flugzeuge mehr landen. Das hatte das Bundesverkehrsministerium am Sonntag verfügt. Ausgenommen sind demnach reine Frachtflüge.

Auch zahlreiche andere europäische Länder hatten am Sonntag Flugverbote oder Grenzschließungen zum Vereinigten Königreich verkündet. Auch in Luxemburg dürfen keine Flüge aus Großbritannien mehr landen.