Auto kollidiert mit Bus: drei Schwerverletzte

Auto kollidiert mit Bus: drei Schwerverletzte

Auf der Hunsrückhöhenstraße (B327) ist ein Auto frontal mit einem Bus, der mit 30 Schülern besetzt war, zusammengestoßen. Zwei Menschen erlitten dabei lebensgefährliche Verletzungen, ein Mensch wurde schwer verletzt.

Der Unfall ereignete sich am Samstagnachmittag auf der Hinzerather Kreuzung. Das Auto, das aus Richtung Koblenz kam, hatte nach bisherigen Informationen überholt und war frontal mit dem Bus aus Luxemburg zusammengestoßen, der 30 Jugendliche transportierte, die auf dem Weg zu einem Tennisturnier warenn. Ein nachfolgendes Fahrzeug stieß ebenfalls mit den Unfallfahrzeugen zusammen.

Die Schüler waren zwar geschockt von dem Unfallgeschehen, blieben jedoch ansonsten unverletzt. Sie wurden mit einem Ersatzbus zu ihrem vorläufigen Ziel Flugplatz Hahn befördert, wo ihr Flugzeug auf sie wartete.

Im Einsatz waren zahlreiche Rettungskräfte und zwei Rettungshubschrauber. Die B327 ist für die Dauer der Rettungs- und Aufräumarbeiten voll gesperrt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.