1. Region

Auto kracht gegen Baum: Zwei Menschen schwer verletzt

Auto kracht gegen Baum: Zwei Menschen schwer verletzt

Mitten in der Nacht sind in der Nähe von Aach (Kreis Trier-Saarburg) zwei Autofahrer bei einem Unfall schwer verletzt worden. Die Feuerwehr musste die beiden Männer aus dem PKW-Wrack befreien.

(red) Die beiden jungen Männer waren nach Angaben der Feuerwehr der Verbandsgemeinde Trier-Land in der Nacht von Montag auf Dienstag auf der L43 bei Aach unterwegs. Gegen 3.20 Uhr kamen sie zwischen Aach und dem Ortsteil Hohensonne in Höhe der Grillhütte von der Fahrbahn ab. Der Wagen geriet ins Schleudern, überschlug sich mehrfach und blieb auf der Seite liegen. Das Fahrzeug prallte mit dem Dach gegen einen Baum.

Die Insassen wurden zwischen Baum und Fahrzeug eingeklemmt und dabei schwer verletzt. Glücklicherweise nahm ein aufmerksamer Aacher Bürger zu dieser noch frühen Morgenstunde einen Knall wahr. Als die Verletzten durch Hupen auf sich aufmerksam machten, setzte der Mann, früheres Mitglied einer Feuerwehr, sich in sein Auto und machte sich auf die Suche nach der Unfallstelle. Hätte sich dieser nicht auf die Suche nach der mutmaßlichen Unfallstelle gemacht, wäre das Wrack mit den Eingeklemmten möglicherweise erst Stunden später entdeckt worden, da sich das Fahrzeug abseits der Straße zwischen Bäumen befand.

Die Feuerwehren aus Aach und Newel rückten mit rund 30 Einsatzkräften zur Einsatzstelle aus. In einer komplizierten Rettungsaktion wurden die beiden Männer aus dem Wrack ihres Fahrzeuges befreit. Im Einsatz waren schließlicg die Feuerwehren aus Aach, Newel und Welschbillig, Notärzte aus Trier und Trier-Ehrang, Rettungswagen aus Welschbillig und Trier-Ehrang sowie die Polizei. Die Landesstraße L43 blieb für die Dauer der Rettungsarbeiten voll gesperrt.