1. Region

Autofahrer nutzen neue Radspur als "Gratis-Parkplatz"

Autofahrer nutzen neue Radspur als "Gratis-Parkplatz"

Wozu gibt es die neue Radspur in der Metzelstraße? „Na, zum Zuparken“, dürften sich zahlreiche Autofahrer am Samstagnachmittag gedacht haben. Gleich zu Dutzenden funktionierten sie den Velo-Weg zur Gratis-Stellfläche um.

 Ab 17 Uhr schritt das Ordnungsamt ein und verteilte "Tickets" an die Falschparker. TV-Foto: Roland Morgen
Ab 17 Uhr schritt das Ordnungsamt ein und verteilte "Tickets" an die Falschparker. TV-Foto: Roland Morgen Foto: Roland Morgen
 Der Radweg leerte sich zusehends... TV-Foto: Roland Morgen
Der Radweg leerte sich zusehends... TV-Foto: Roland Morgen Foto: Roland Morgen
 ...und schon bald war der Radweg auch wieder als solcher erkennbar. TV-Foto: Roland Morgen
...und schon bald war der Radweg auch wieder als solcher erkennbar. TV-Foto: Roland Morgen Foto: Roland Morgen
 Ein Luxemburger hatte Pech: Sein Auto wurde abgeschleppt, weil es den Busverkehr behinderte. TV-Foto: Roland Morgen
Ein Luxemburger hatte Pech: Sein Auto wurde abgeschleppt, weil es den Busverkehr behinderte. TV-Foto: Roland Morgen Foto: Roland Morgen

(rm.) Und das, obwohl es im benachbarten City-Parkhaus nach Vollbelegung um die Mittagszeit schon wieder reichlich Luft gab. Zunächst kamen die Falschparker ungeschoren davon. Städtisches Ordnungspersonal wurde nicht gesichtet.Ab 17 Uhr bereitete städtisches Ordnungspersonal dem Spuk ein Ende. Die Falschparker erhielten Verwarnungen (10 oder 15 Euro), ein luxemburgischer PKW wurde abgeschleppt. Er hatte das Einbiegen der Stadtbusse vom Nikolaus-Koch-Platz in die Metzelstraße behindert.