Baasem: Anklage wegen Totschlags

Baasem: Anklage wegen Totschlags

Der am Donnerstag unter Tötungsverdacht verhaftete 53-Jährige aus Baasem (Kreis Euskirchen) hat gestanden, seine 48-jährige Ehefrau bei einem nächtlichen Streit mit einem Küchenmesser erstochen zu haben.

(fpl) Der am Donnerstag unter Tötungsverdacht verhaftete 53-Jährige aus Baasem (Kreis Euskirchen) hat gestanden, seine 48-jährige Ehefrau bei einem nächtlichen Streit mit einem Küchenmesser erstochen zu haben. Am Freitagmorgen wurde er dem Ermittlungsrichter in Schleiden vorgeführt. Wie der Bonner Kripo-Sprecher Frank Piontek dem TV mitteilt, habe es in der Familie (die beiden erwachsenen Kinder leben auswärts) in letzter Zeit offenbar Beziehungsprobleme gegeben. Die 48-jährige Krankenschwester habe sich von ihrem Mann trennen wollen. Der 53-Jährige soll nun wegen Totschlags angeklagt werden.

Mehr von Volksfreund