1. Region

Bahnhof Jünkerath: Baubeginn voraussichtlich im Sommer 2011

Bahnhof Jünkerath: Baubeginn voraussichtlich im Sommer 2011

So langsam wird es konkret: Die neue Verkehrsstation auf dem Jünkerather Bahnhof nimmt Formen an – zumindest auf dem Papier. Derzeit vor allem im Blickfeld der Planer: die Gestaltung der Parkplätze und der Zugang zum mittleren Bahnsteig.

(ch) 118 Parkplätze – so viele sollen den Fahrgästen rund um den Bahnhof in Jünkerath nach der Modernisierung der Verkehrsstation zur Verfügung stehen. „Das Problem ist: So viele Stellflächen haben wir natürlich nicht“, sagt Ortsbürgermeister Rainer Helfen. Derzeit gebe es 15 Parkplätze in der Gewerkschaftsstraße und 81 weitere in der Bahnhofstraße, also insgesamt 96 – die aber auch nicht ausschließlich für Bahnkunden vorgesehen sind.

Die nun im Gemeinderat vorgestellten Planungen sehen vor, auf beiden Seiten der Gleise neue Parkplätze anzulegen, damit man auf die geforderte Summe kommt. Verbunden werden sie über eine neue Fußgänger-Unterführung, die neben der bisherigen gebaut werden soll.Allerdings gibt es noch Diskussionsbedarf über den behindertengerechten Zugang von der Unterführung zum mittleren Bahnsteig.

Um den Bahnhof vor mutwilliger Zerstörung zu schützen, soll auf Wunsch des Jünkerather Gemeinderats auch eine Video-Überwachung installiert werden. Ob das aber umgesetzt werden kann, ist noch fraglich, denn auch hier sperrt sich die Bahn. „Wir werden das aber mit Nachdruck fordern, denn wir stecken viel Steuergeld in diese moderne Verkehrsstation, die wollen wir auch schützen“, sagt Helfen.