Basketball: Allstar-Day zum ersten Mal in Trier

Basketball: Allstar-Day zum ersten Mal in Trier

Die besten Bundesliga-Profis an einem Tag in Trier erleben – das soll der traditionelle Allstar-Day der Basketball-Bundesliga am 22. Januar 2011 ermöglichen. Dort werden nicht nur die BBL-Stars in der Nord- und Südauswahl aufeinandertreffen.

(AF) Auch die besten Dunker, die sichersten Distanzschützen und die besten Nachwuchsspieler der Liga werden dann in der Arena zu sehen sein. Zum ersten Mal wird die traditionsreiche Veranstaltung in Trier ausgetragen. Das bestätigte BBL-Geschäftsführer Jan Pommer am Dienstagmittag bei einer Pressekonferenz in der Arena Trier.

„Wir sind davon überzeugt, dass die Arena Trier die besten Voraussetzungen für ein atmosphärisch dichtes Event bietet“, sagte Pommer. Im Januar 2010 ging der Allstar-Day in Bonn über die Bühne. Die Veranstaltung war mit 6000 Zuschauern ausverkauft. Auf ein volles Haus hoffen auch die Betreiber der Arena Trier.

Für Ralph P. Moog, den Aufsichtsratsvorsitzenden der Treveri Basketball AG, ist die Vergabe nach Trier auch ein Zeichen dafür, dass die Liga die neue konzeptuelle Ausrichtung der TBB Trier begrüßt: „Das ist eine Anerkennung für unser Konzept – und das macht uns ein Stück weit stolz.“ Die Arena hatte sich nicht nur um die Ausrichtung des Allstar-Days, sondern auch um die des Top-4-Pokalturniers beworben. Das Pokalturnier wird 2011 in Bamberg stattfinden.

Allstar-Day: Informationen zum Ticketstart, den Eintrittspreisen und dem Programm werden laut BBL zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht.

Mehr von Volksfreund