1. Region

Bernkastel-Kues: Gefängnisstrafe für Blüten-Dealer

Bernkastel-Kues: Gefängnisstrafe für Blüten-Dealer

Weil er mit Falschgeld gehandelt hat, muss ein 37-jähriger Familienvater aus dem Kosovo für ein Jahr und sieben Monate ins Gefängnis.

Weil er mit Falschgeld gehandelt hat, muss ein 37-jähriger Familienvater aus dem Kosovo für ein Jahr und sieben Monate ins Gefängnis. Das hat am Freitag das Schöffengericht Bernkastel-Kues entschieden. Der aus dem Kosovo stammende Mann hatte einem an der Mosel lebenden Landsmann 20 000 Euro Falschgeld besorgt - für 5000 Euro Lohn. Beim zweiten Mal sollten es Blüten für bis zu 500 000 Euro sein, die der Angeklagte gegen Bares beschaffen sollte. Dummerweise war der ganze Deal von einer Vertrauensperson der Polizei eingefädelt worden.