1. Region

Bernkastel-Kues: Mehrere Rauschgiftdealer gefasst

Bernkastel-Kues: Mehrere Rauschgiftdealer gefasst

Über die Kontrolle eines Fahrzeuges kam die Polizei in Bernkastel-Kues einem Rauschgifthandel in größerem Ausmaß auf die Spur.

Am Freitag, 20. Oktober, kontrollierte gegen 19 Uhr eine Zivilstreife der Bernkasteler Polizei am Ostportal des Tunnels in Bernkastel einen in Richtung Hunsrück fahrenden Pkw. In dem Wagen saßen zwei Frauen vom Hunsrück und ein 45-jähriger Mann aus Berlin. Eine Überprüfung der Wageninsassen durch die Bernkasteler Beamten, die noch von einem Hundeführer der Polizeidirektion unterstützt wurden, ergab, dass alle Personen schon mit Rauschgiftkonsum und -handel zu tun hatten.

Als es darum ging, den Mann zu durchsuchen, versuchte dieser zu flüchten und lief in Richtung Wasserfall weg. Die Beamten liefen ihm nach, stellten ihn und nahmen ihn fest. Bei der Verfolgung sahen sie, wie der Mann auf der Flucht ein Päckchen über ein Garagendach in einen Garten warf. Die Beamten kletterten in den Garten und fanden dort das Päckchen, das aus zwei Haschischplatten von 400 Gramm bestand. Am Körper des Mannes fanden die Beamten dann noch eine weitere Platte von 86 Gramm.

Alle Beteiligten wurden zunächst festgenommen und in Polizeigewahrsam gebracht. Im Rahmen der Ermittlungen wurde dann bekannt, dass dies Festgenommenen zuvor in einem Haus in Kues waren. "Es lag der Verdacht nahe, dass dort Käufe von Rauschgift stattfinden", teilt die Polizei mit.

Mehrere Beamte der Polizeiinspektion Bernkastel-Kues fuhren mit Unterstützung des Diensthundeführers zu dem Haus, wo ihnen aber nicht geöffnet wurde. Die Beamten brachen dann die Haustür auf und gelangten so in die Wohnräume, wo sie noch vier weitere Personen antrafen, die alle schon wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittel in Erscheinung getreten sind. Auf Befragen gaben alle an, dass sich im Haus kein Rauschgift befinde. Bei der Durchsuchung aller Räume mit Unterstützung des Rauschgifthundes wurden dann beachtliche Mengen von Haschisch, Amphetaminen, Cannabisblüten und einige Pilze gefunden. Entsprechende Ermittlungsverfahren sind eingeleitet.

Der im Besitz der größeren Haschischmenge ertappte Berliner wurde am Samstagmittag dem Haftrichter in Trier vorgeführt, der Haftbefehl erließ.