Bernkastel-Kues: Schwarzfäule macht Winzern Sorgen

Bernkastel-Kues: Schwarzfäule macht Winzern Sorgen

Die Schwarzfäule, die neue Krankheit an Weinreben mit katastrophalen Folgen, macht Winzern zu schaffen - und sorgt für Konfusionen, da es Verwechslungsmöglichkeiten gibt. 2002 wurde die Schwarzfäule von Dr. Bernhard Holz von der Biologischen Bundesanstalt, Bernkastel-Kues, erstmals an der Mosel nachgewiesen. Das Institut gibt jetzt ein Faltblatt heraus, das umfassend, auch mit Fotos, über Schwarzfäule informiert. Man kann es im Internet herunterladen unter: http://www.bba.de/veroeff/popwiss/popwiss.htm#schwarzfaule Außerdem gibt es das Faltblatt bei der Biologischen Bundesanstalt, Institut für Pflanzenschutz im Weinbau, Brueningstrasse 84, 54470 Bernkastel-Kues.

Die Schwarzfäule, die neue Krankheit an Weinreben mit katastrophalen Folgen, macht Winzern zu schaffen - und sorgt für Konfusionen, da es Verwechslungsmöglichkeiten gibt. 2002 wurde die Schwarzfäule von Dr. Bernhard Holz von der Biologischen Bundesanstalt, Bernkastel-Kues, erstmals an der Mosel nachgewiesen. Das Institut gibt jetzt ein Faltblatt heraus, das umfassend, auch mit Fotos, über Schwarzfäule informiert. Man kann es im Internet herunterladen unter:

http://www.bba.de/veroeff/popwiss/popwiss.htm#schwarzfaule

Außerdem gibt es das Faltblatt bei der Biologischen Bundesanstalt, Institut für Pflanzenschutz im Weinbau, Brueningstrasse 84, 54470 Bernkastel-Kues.

Mehr von Volksfreund