Bernkastel-Kues: Sparkasse Mittelmosel-Eifel Mosel Hunsrück legt erste Bilanz vor

Bernkastel-Kues: Sparkasse Mittelmosel-Eifel Mosel Hunsrück legt erste Bilanz vor

Die Sparkasse Mittelmosel-Eifel Mosel Hunsrück, entstanden aus der Fusion der Kreissparkassen Bernkastel-Wittlich und Cochem-Zell, hat ihre erste Bilanz vorgelegt. Die Bilanzsumme liegt bei 2, 050 Milliarden Euro. Der Gewinn (vor Steuern, Bewertung und Fusionskosten) bewegt sich bei 20 Millionen Euro. Die einmaligen Fusionskosten von sechs Millionen Euro werden, so Vorstands-Vorsitzender Winfried Gassen, aber dazu führen, dass es ein „leichtes Minus“ gibt. Es wird mit Mitteln aus der so genannten stillen Reserve aufgefangen. 2004 erwartet Gassen wieder ein „ganz normales Geschäftsjahr“.