1. Region

Bernkastel-Kues: Verkehrskreisel soll Nikolaus Cusanus gewidmet werden

Bernkastel-Kues: Verkehrskreisel soll Nikolaus Cusanus gewidmet werden

Der Kreisel am Ortsausgang Kues (Richtung Wehlen) nimmt Gestalt an. In etwa drei Wochen sollen die Arbeiten beendet sein. Doch wie soll das Innere des Kreisels gestaltet werden? Das hat sich auch Stadtbürgermeister Wolfgang Port gefragt und ist dabei auf Nikolaus Cusanus, den größten Sohn der Stadt, gestoßen.

Im Gespräch mit Bürgern sowie Vertretern der Cusanus-Gesellschaft sei über ein „Cusanus-Denkmal“ gesprochen worden, sagte er in der Stadtrats-Sitzung. Dabei ging es um mehrere Darstellungsformen: eine Büste des Gelehrten und Kirchenmannes, eine Figur, ein überdimensionaler Kopf bis hin zu einer modernen Interpretation.

Durchgesetzt habe sich die moderne Version, erläuterte Port. Stelen, ein Kopf und die einzelnen Buchstaben des Namens „Cusanus“. Je nach Ausführung - die Stelen können aus Stahl oder aus Glas hergestellt werden - belaufen sich nach Ports Auskunft die Kosten auf bis zu 55 000 Euro. Doch das Stadtoberhaupt hat noch mehr getan, als nur Gespräche zu führen. Für die moderne Kreisel-Version hat er bei Sponsoren bereits 30 000 Euro gesammelt. Wenn das notwendige Geld, dass ausschließlich über Spenden erbracht wird, beisammen ist, wird sich der Stadtrat noch einmal mit der Thematik und der endgültigen Fassung des Objektes befassen.