Bernkastel-Wittlich: Nur vier Unfälle

Malborn/Gielert/Hunolstein/ · Lediglich im Hunsrück registrierte die Polizei des Kreises Bernkastel-Wittlich Unfälle aufgrund des aktuellen Schneefalls. Hermann-Josef Decker, stellvertretender Leiter der Polizeiinspektion Morbach, lobte die umsichtige Fahrweise der Straßenteilnehmer.

(mai) Bei einem Autounfall am frühen Montagmorgen wurden in der Nähe von Malborn zwei Personen schwer verletzt. Der 24-jährige Fahrer war gegen fünf Uhr auf der Bundesstraße in Richtung Koblenz unterwegs. In einer Linkskurve kam er auf abschüssiger Straße und wegen schneeglatter Fahrbahn ins Schleudern. Er kollidierte mit einem entgegenkommenden LKW. Seine gleichaltrige Beifahrerin wurde eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Sie wurde ebenso wie der Fahrer schwer verletzt ins Hermeskeiler Krankenhaus eingeliefert. Der Fahrer des LKW erlitt lediglich leichte Verletzungen. Der Sachschaden wird auf etwa 22.000 Euro geschätzt.

Wie hoch der Schaden ist, den ein Räumfahrzeug am späten Sonntagabend in Gielert verursacht hat, ist noch nicht zu sagen. Um etwa 23 Uhr war dort ein Streufahrzeug gegen eine Hauswand gerutscht, wie Arnold Eiden, Leiter der Mastermeisterei Hermeskeil, mitteilt. Es habe sich um ein Fremdfahrzeug gehandelt, sagte Eiden. Die Straßenmeisterei stelle teils privaten Unternehmen Streuer und Schneepflug zur Verfügung, mit denen diese dann Teile der Straßen abfahren könnten.

Zwei weitere Unfälle, bei denen lediglich Sachschaden entstand, ereigneten sich im Raum Morbach. In der Nacht zum Montag ist laut Polizei ein Laster auf der B 327 bei Hunolstein gegen die Leitplanke geprallt. Die Planke und das Fahrzeug wurden beschädigt. Außerdem ist ein PKW auf der L 169 zwischen Morbach und Bruchweiler in den Graben gerutscht. Die Polizei hat den verlassenen Wagen in den Morgenstunden gefunden.

Insgesamt also eine erfreuliche Bilanz für den Hunsrück sowie den gesamten Kreis. Hermann-Josef Decker, stellvertretender Leiter der Polizeiinspektion Morbach, spricht den Verkehrsteilnehmern daher ein dickes Lob aus: „Sie sind sehr umsichtig gefahren und haben sich den Straßen- und Witterungsverhältnissen angepasst.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort