Bettenfeld: Der Lavasand-Bagger ist weg

Bettenfeld: Der Lavasand-Bagger ist weg

(mai) Die Firma Stolz hat ihren Bagger, der Jahre lang in der Lavasandgrube am Mosenberg stand, abtransportiert. Das bestätigte die Verbandsgemeindeverwaltung Manderscheid auf TV-Nachfrage. Allerdings ist dieser Abtransport noch kein Grund zur Freude für die Gegner des Lavasand-Abbaus am Mosenberg.

Die VG-Verwaltung teilte weiter mit, dass die Firma den Bagger an anderer Stelle benötige. Ein weiterer Grund für den Abtransport sei, dass Einzelteile des Fahrzeugs gestohlen worden seien. Jahre lang hatten sich Umweltschützer auf der einen und Gemeinde, das Landesamt für Geologie Bergbau (früheres Bergamt) und die Abbaufirma auf der anderen Seite darüber gestritten, ob Lavasand am Mosenberg überhaupt noch abgebaut werden solle. Nachdem es zunächst noch um 250 000 bis 300 000 Kubikmeter ging, hieß es vor zehn Monaten, es sei nur noch eine „geringfügige Restgewinnung” geplant. Wie das Landesamt für Geologie und Bergbau mitteilte, habe die Firma Stolz den dafür nötigen Abschlussbetriebsplan jedoch noch nicht vorgelegt.