| 12:10 Uhr

Biewerbachtalbrücke: Heute letzter Reparatur-Tag

Erich Hilt von der Firma Brühl (Lahnstein) beim Ausbau einer Stahlplatte auf der Biewerbachtalbrücke. Die Platten sind beweglich und gleichen - ähnlich wie eine Dehnfuge - Temperaturschwankungen aus.
Erich Hilt von der Firma Brühl (Lahnstein) beim Ausbau einer Stahlplatte auf der Biewerbachtalbrücke. Die Platten sind beweglich und gleichen - ähnlich wie eine Dehnfuge - Temperaturschwankungen aus. FOTO: Albert Follmann
Trier. Die Notreparaturen an den Stahlplatten der Biewerbachtalbrücke auf der A 64 zwischen der Anschlusstelle Trier und der Ehranger Brücke können am heutigen Montag bis voraussichtlich 15 Uhr abgeschlossen werden. Das sagte soeben der Leiter der Autobahnmeisterei Schweich, Walter Druckenmüller, auf Anfrage von volksfreund.de.

Um die Arbeiten ausführen zu können, mussten an drei Tagen die Fahrspuren verengt werden, was den Verkehr auf der vielbefahrenen Strecke zusätzlich beeinträchtigte.

Unklar war bis heute, ob die Arbeiten wegen weiterer defekter Stahlplatten fortgesetzt werden müssten oder nicht.