1. Region

Bitburg: Billen spricht von zweistelligen Wachstumsraten

Bitburg: Billen spricht von zweistelligen Wachstumsraten

(mr) Der Vorsitzende des Aufsichtsrats der Fluplatz Bitburg GmbH, MdL Michael Billen (CDU),hat am Dienstag erneut die Kritik der Grünen-Bundestagsabgeordneten Ulrike Höfken zurückgewiesen.

Michael Billen sprach am Dienstag indessen von zweistelligen Wachstumsraten, die ein Industrieflugplatz in Bitburg bringen könne. Es gehe ihm schlicht um das Schaffen hoch qualifizierter Arbeitsplätze. Wer das Genehmigungsverfahren zum jetzigen Zeitpunkt abbrechen wolle, dem sei es auch egal, wie es um die generelle Chance für das Projekt stünde. Billen warf Ulrike Höfken derweil vor, das Gutachten der Deutschen Flugsicherung (DFS) politisch zu missbrauchen. In Wahrheit stünden die Chancen auf den Instrumentenflug in Bitburg gut. "Die Ampeln stehen alle auf Grün, gerade das müsste Frau Höfken doch gut gefallen", spottete Billen.

Die Flugplatz Bitburg GmbH, deren Gesellschaftervertrag im Sommer ausläuft, ist mit einem Stammkapital von 513.000 Euro ausgestattet. Ihr gehören neben den Landkreisen der Region die Stadt Trier, die Industrie- und Handelskammer sowie die Handwerkskammer Trier an. Als stiller Gesellschafter fungiert die Entwicklungs- und Betriebsgesellschaft Flugplatz Bitburg (EBFB).