1. Region

Bitburg: Diskussion zu Erneuerbaren Energien

Bitburg: Diskussion zu Erneuerbaren Energien

Jenseits der Schlagworte Nachhaltigkeit oder Klimaschutz haben Bürger, Experten und Politiker in Bitburg über erneuerbare Energien diskutiert. Explizit gegen den Ausbau erneuerbarer Energien sprach sich keiner der geladenen Parteienvertreter aus. "Wer die Vorstellung hat, die CDU würde erneuerbare Energien ablehnen, der liegt falsch", sagte Michael Billen (CDU). Ebenso wie Sigrid Thiel (FDP) äußerte er jedoch Besorgnis um eine weitere "Verspargelung der Landschaft". "Erneuerbare Energien sind ein unverzichtbares Zukunftselement", sagte Thiel - jedoch fordere die FDP einen freien Wettbewerb. Ulrike Höfken (Bündnis 90/Die Grünen) sah das kritisch: "Was CDU und FDP in ihrem Programm stehen haben, bedeutet in Wirklichkeit einen Stopp der erneuerbaren Energien". Einigkeit scheint darin zu bestehen, dass im Kreis Bitburg-Prüm bei der Ausweisung von Flächen für Windparks Fehler gemacht wurden.