Bitburg: Gebete in kommunalen Kindergärten sind erlaubt

Bitburg: Gebete in kommunalen Kindergärten sind erlaubt

BITBURG. (ans) Den Kindern in Bitburg ist es egal in welchen Kindergarten sie gehen. Auch wenn sie nicht müssen, beten sie gerne. Zur Zeit stehen in Bitburg drei kommunale sowie zwei kirchliche Kindertagesstätten für die Jungen und Mädchen aus dem Stadtgebiet und den Vororten zur Verfügung.

Während es in den Kindergärten in kirchlicher Trägerschaft üblich ist, die Kinder spielerisch mit ihrer Religion vertraut zu machen und Tischgebete gesprochen werden, liegt es in den kommunalen Einrichtungen in den Händen der Erzieherinnen, inwieweit auch sie religiöse Aspekte in ihr pädagogisches Konzept miteinbeziehen.

Mehr von Volksfreund